Wenig Streit ums Auto

Der Gebrauchtwagen hat Macken? Die Reparatur war nicht fachgerecht? Oder die Rechnung fiel höher als der  Kostenvoranschlag? Kommt es zum Streit zwischen Autohändler oder Werkstatt und dem Kunden, gibt es als Vermittler die Kfz-Schiedsstellen.

Laut Zentralverband des Deutschen Kfz-Gewerbes (ZDK) wurden die Kfz-Schiedsstellen im vergangenen Jahr rund 9.800 Mal angerufen – das war im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang um fast sieben Prozent. Anders ausgedrückt: Im Allgemeinen haben die Autofahrer hierzulande ein ziemlich gutes Verhältnis zu ihrer Werkstatt oder ihrem Autohändler.

In über 80 Prozent der Fälle ging es um Reparaturen und Wartungen: Kunden bemängelten unsachgemäße Arbeiten, zu hohe Rechnungen oder Arbeiten, die sie nicht in Auftrag gegeben hatten. In neun von zehn Fällen konnte der Streit bereits in der Vorverhandlung beigelegt werden. Die eigentliche Schiedskommission musste nur 959 Mal entscheiden. In rund 40 Prozent der Fälle einigte man sich auf einen Vergleich, in 22 Prozent erhielt die Kfz-Werkstatt, in 15 Prozent der Kunde Recht (die restlichen Fälle waren bei Erstellung der Statistik noch nicht entschieden).

Die Kfz-Schiedsstellen bestehen aus je einem Vertreter des Kfz-Gewerbes und des ADAC sowie einem Kfz-Sachverständigen. Für den Verbraucher ist das Anrufen der Schiedsstelle kostenlos. Für Werkstätten und Händler, die in einer Kfz-Innung organisiert sind, ist deren Entscheidung verbindlich. Verbraucher können hingegen später noch vor Gericht ziehen. Informationen stehen unter www.kfz-schiedsstellen.de/

Finden Sie schnell und
einfach passende Repanet
Werkstätten in Ihrer Nähe.

PLZ oder PLZ-Bereich:

 

Mobilität bei Unfall und Panne, europaweit..
Mehr erfahren ...

30 Jahre Lackgarantie mit Color for Life. Mehr erfahren ...