Tipps zur Tankanzeige

Wenn das Lämpchen der Tankanzeige aufleuchtet, wird es knapp: höchste Zeit zu tanken. Oder doch nicht? Wie weit kommt man noch?

Die Faustregel lautet: In aller Regel kann man noch rund 50 Kilometer fahren. Bei neueren Modellen wird die Restkilometerzahl angezeigt. Doch selbst, wenn diese auf null steht, gilt die 50 Kilometer-Regel. Aber Achtung! Eigener Fahrstil, Witterungsumstände und Art der Strecke – Autobahn, Landstraße oder Stadtverkehr – haben Einfluss auf die Restfahrt. Auch das Einschalten von Radio, Heizung oder Klimaanlage kann das Ende der Fahrt beschleunigen. In jedem Fall sollte man rechtzeitig tanken und nicht die letzte Reserve ausreizen.

Wer es ganz genau wissen will, kann den Rest-Spritmenge und die Rest-Reichweite leicht errechnen. Und zwar so: Tanken Sie voll, sobald Ihre Tankanzeige auf Reserve wechselt. Ziehen Sie die getankte Menge vom Gesamtvolumen Ihres Tanks ab – damit haben Sie die Restmenge Sprit, bei der die Tankanzeige zu blinken beginnt. Teilen Sie diese Menge durch Ihren Durchschnittsverbrauch – dann wissen Sie ungefähr, wie weit Sie damit noch kommen.

Und wenn man doch mal mit leerem Tank liegenbleibt? Das ist nicht nur unbequem und nervig, sondern unter Umständen auch teuer, vor allem auf der Autobahn: Denn laut Straßenverkehrsgesetz (StVG) handelt es sich um eine vermeidbare Verkehrsbehinderung. Und die wird, wenn man erwischt wird, mit einem Bußgeld von 35 bis 70 Euro geahndet.

 

Finden Sie schnell und
einfach passende Repanet
Werkstätten in Ihrer Nähe.

PLZ oder PLZ-Bereich:

 

Mobilität bei Unfall und Panne, europaweit..
Mehr erfahren ...

30 Jahre Lackgarantie mit Color for Life. Mehr erfahren ...